Pancakes à la Kerstin

Pancakes sind bei mir ein typisches Sonntagsfrühstück. Sie halten lange satt, sind mega gesund, wenn du sie à la Kerstin zubereitest und sie schmecken nach Urlaub, Sonne und guter Laune. Zeit sparst du dir, wenn du am Abend vorher schon alle trockenen Zutaten abmisst und richtest, dann musst du am nächsten Morgen nur noch die feuchten Sachen dazugeben, umrühren und ab in die Pfanne damit 🙂

Portionen 2 Personen

Zutaten

Diese trockenen Zutaten kannst du vorab richten:

  • 1 Cup/Tasse Dinkelvollkornmehl
  • 2 EL Haferflocken
  • 1 TL Backpulver
  • gaaanz viel Zimt
  • abgeriebene Zitronenschale
  • nach Geschmack füge ich noch unterschiedliche Zutaten aus dieser Liste hinzu: gepuffter Amaranth oder gepuffter Quinoa, Kokosraspeln, gemahlene Haselnüsse oder Mandeln

Das sind die feuchten Zutaten:

  • 1 Cup/Tasse Sojadrink oder Haferdrink o.ä.
  • 1 reife Banane
  • Kokosöl zum Backen

Und aus diesen Sachen wählst du für Beilagen:

  • je nach Lust und Laune: Apfelmus oder Apfel-Mango-Mus, Sojajoghurt oder Kokosjoghurt, ab und zu auch gerne Ahornsirup, frisches Obst nach Saison

Anleitungen

So bereitest du die Pancakes zu:

  1. Die trockenen Zutaten vermischen.

  2. Die Banane mit einer Gabel zerdrücken und mit der Milch zu den trockenen Sachen geben.

  3. In einer Pfanne mit etwas Kokosöl kleine Pancakes backen.

  4. Mit den Beilagen anrichten und genießen.

Rezept-Anmerkungen

Solltest du wider Erwarten noch Pancakes übrig haben, dann halten sie sich in der Tupperdose auf alle Fälle bis zum nächsten Frühstück am Montag morgen. (Obwohl sie bei mir meist den Sonntag Nachmittag zum Kaffee nicht überleben 😉

Guten Appetit!