Pilates als Anfänger

 

Die 7 wichtigsten Fragen zu Pilates für den Start (+ Videos)

So klappt dein erfolgreicher Start ins Pilates Training

Pilates ist eines der besten Trainings, um als Anfänger deine Fitness erfolgreich aufzubauen. Ein definierter Körper, mehr Kraft, eine bessere Haltung, weniger Rückenschmerzen und Verspannungen – dies sind nur einige der Benefits, die eine regelmäßige Pilates-Praxis mit sich bringt.

Wenn du mit Pilates als Anfänger starten möchtest, ergeben sich oft viele Fragen. Einige der wichtigsten und häufigsten Fragen, die mir auch meine Teilnehmerinnen in meiner Pilates Community immer wieder stellen, beantworte ich dir in diesem Blogartikel. Auch habe ich dir weiter unten einige Videos verlinkt, mit denen du ganz easy üben und gleich richtig durchstarten kannst. 

1. Was genau ist Pilates?

Pilates ist ein gelenkschonendes Ganzkörpertraining, das deinen gesamten Körper trainiert und strafft. Entwickelt wurde das Pilates-Training Anfang des 20. Jahrhunderts von Joseph H. Pilates, einem Deutschen, der sich schon sehr früh mit unterschiedlichen Sport- und Bewegungsarten, sowie auch mit Yoga und Meditation, auseinandersetzte. Als Kind und junger Mensch litt er unter verschiedenen Krankheiten, wobei er durch seine Freude an Bewegung bemerkte, dass bestimmte Übungen seiner Gesundheit besonders förderlich waren.

In Kriegsgefangenschaft während des ersten Weltkriegs begann Joseph H. Pilates, seine Mitgefangenen in Übungen zu unterrichten, die er sich angeeignet und über die Jahre perfektioniert hatte. Nach dem Krieg ging er nach New York, wo er mit seiner Frau das erste Pilates Studio eröffnete. Heute ist Pilates eine perfekte Trainingsmethode sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene sport- und bewegungsbegeisterte Menschen.

Das Ziel der von Joseph H. Pilates entwickelten Pilates-Methode ist es bis heute, einen fitten, agilen und vor allem gesunden Körper zu erlangen – und diesen für den Rest des Lebens zu behalten. Dabei spielen auch Atmung und Achtsamkeit eine große Rolle, da diese Aspekte ebenfalls gesundheitsfördernde Wirkungen haben.

2. Wie funktioniert ein Pilates Training generell?

 

Pilates ist eine vielseitige Trainingsmethode, die du auf einer Matte*, im Stehen oder im Sitzen praktizieren kannst. Dabei nutzt du einerseits dein eigenes Körpergewicht, andererseits kommen oft auch Hilfsmittel wie Therabänder*, Pilates-Ringe* oder Faszienrollen zum Einsatz, die das Training effektiver und abwechslungsreicher gestalten.

Das Kernstück des Pilates-Trainings liegt in der achtsamen Ausführung jeder Bewegung. Diese Achtsamkeit ist entscheidend, denn sie aktiviert die Tiefenmuskulatur, insbesondere im Bereich des Oberkörpers. Ein gezielt gestärkter Rumpf – bestehend aus Bauch- und Rückenmuskulatur – ist das Fundament für eine aufrechte, gesunde Körperhaltung. Dies wiederum kann zu einer spürbaren Reduktion von Rücken-, Schulter- und Nackenschmerzen führen sowie Verspannungen in diesen Bereichen lindern.

Durch regelmäßiges Pilates-Training wirst du nicht nur eine gesteigerte Kraft und verbesserte Fitness erleben, sondern auch eine erhöhte Flexibilität. Deine Gelenke und empfindliche Körperpartien werden dabei geschützt und geschont. Als Anfänger in Pilates wirst du die positiven Effekte schnell bemerken – oft fühlen sich die Teilnehmerinnen in meinen Online-Kursstunden schon nach wenigen Sessions fitter, stärker und beweglicher.

Zusätzlich zu diesen physischen Vorteilen bietet Pilates auch eine mentale Entlastung, da der Fokus auf Atmung und präzisen Bewegungen hilft, den Alltagsstress abzubauen und das allgemeine Wohlbefinden zu fördern.

3. Was brauche ich für Pilates als Anfänger?

 

Grundsätzlich musst du für ein Pilates Training als Anfänger keine besonderen Investitionen tätigen – du brauchst nichts Besonderes, außer einer Gymnastikmatte. Theoretisch eignet sich sogar ein Untergrund ohne Matte, solange dieser nicht zu hart oder zu weich ist. Sofern du regelmäßig Pilates üben möchtest, empfehle ich dir jedoch in jedem Fall eine bequeme Matte. Diese hier ist meine Lieblingsmatte für Zuhause* (ich habe sogar zwei davon, in pink und anthrazit), auf der du mich in meinen Videos und Kursen oft üben siehst.

Trage bequeme Kleidung, in der du dich gut bewegen kannst. Wenn du möchtest oder falls dir schnell kalt wird an den Füßen, kannst du Socken mit Stoppern* tragen, um bei Übungen im Stehen einen guten Halt zu haben und nicht schnell wegzurutschen. That’s it! Du siehst also – mit Pilates lässt sich jederzeit einfach und flexibel beginnen.

AIREX Fitline 180, Gymnastikmatte, schiefer, ca. 180 x 60 x 1.0 cm
AIREX Fitline 180, Gymnastikmatte, schiefer, ca. 180 x 60 x 1.0 cm
69,95 EUR
Bei Amazon kaufen

4. Wie starte ich mit Pilates als Anfänger am besten?

Wenn du mit Pilates komplett neu startest, empfehle ich dir, mit professioneller Unterstützung in einer Gruppe oder im Personal Training mit einem oder einer erfahrenen Pilates-Coach zu üben. Die meisten Übungen sind nicht schwierig, haben es aber in sich. Um Achtsamkeit zu erlernen und die Übungen nicht nur korrekt, sondern auch so effektiv wie möglich auszuführen, lege ich dir dies wirklich ans Herz. Du musst aber nicht unbedingt einen kompletten Kurs vor Ort besuchen, denn Pilates lässt sich auch als Anfänger wunderbar online mit Hilfe von Experten-Videos lernen, wie beispielsweise meinem Pilates für Einsteiger Online-Kurs.

Das Stichwort, um mit Pilates fitter, aktiver, flexibler und kraftvoller zu werden, ist Regelmäßigkeit. Mein Tipp dafür ist: Trainiere lieber in kleinen Einheiten, dafür kontinuierlich und gestalte dir dein Training so einfach und motivierend wie möglich. Stelle dir dazu am besten die folgenden Fragen:

  • Wie viel Zeit kann und will ich dafür wöchentlich aufwenden?
  • Brauche ich ein flexibles Training oder schaffe ich es, jede Woche zur gleichen Zeit einen Kurs zu besuchen?
  • Fühle ich mich wohler, alleine zu trainieren oder brauche ich Gesellschaft, um meine Motivation zu steigern?

Ob Training vor Ort im Studio oder online: Das von dir gewählte Kurs- oder Stundenformat sollte sich nahtlos in deine Gewohnheiten einfügen. Meine Pilates Online-Kurse bieten dir die Möglichkeit, sowohl flexibel zu einem Zeitpunkt deiner Wahl oder live mit der Gruppe zu trainieren. Du hast so maximale Flexibilität, während du trotzdem vom Online-Gruppenspirit profitierst.

TheraBand Original Fitnessband – 2,5m Resistance Band für Ganzkörpertraining, Kraft & Flexibilität – Ideal für Physiotherapie, Fitness & Sport (2.5 metre, Red/Rot)
TheraBand Original Fitnessband – 2,5m Resistance Band für Ganzkörpertraining, Kraft & Flexibilität – Ideal für Physiotherapie, Fitness & Sport (2.5 metre, Red/Rot)
9,99 EUR
Bei Amazon kaufen

Pilates für Einsteiger

In meinem 5-teiligen Video-Kurs für Pilates-Einsteiger lernst du die wichtigsten Übungen von Beginn an in ihrer korrekten Ausführung. Du erhältst 5 Trainingseinheiten, die speziell für dich als Pilates-Newbie zugeschnitten sind.

Du trainierst flexibel zu einem Zeitpunkt deiner Wahl und wirst spüren, dass dich Pilates optimal dabei unterstützt:

 

  • Kraft effizient aufzubauen
  • deine Bauchmuskeln zu stärken & deinen Core zu definieren
  • fitter & beweglicher zu werden
  • Gewicht zu verlieren
  • Verspannungen in Rücken, Schultern & Nacken zu lösen
  • Wirbelsäulen- & Haltungsproblemen vorzubeugen
  • Stress im Alltag besser zu bewältigen

5. Wie oft sollte ich Pilates als Anfänger trainieren?

Die Anzahl und Dauer der Trainingseinheiten hängt sowohl von deinen persönlichen Zielen als auch von deinem gesundheitlichen Status ab. Somit sind die Anforderungen von Person zu Person unterschiedlich.

Grundsätzlich empfehle ich dir, mit kleinen, aber regelmäßigen Trainingseinheiten zu starten, um langfristige Erfolge zu erzielen und mehr Kraft, Fitness, Geschmeidigkeit sowie Agilität aufzubauen. Eine Trainingseinheit muss dabei nicht immer gleich eine ganze Stunde lang dauern.

In diesem Pilates Video zum Aufwachen am Morgen, nutzen wir 15 Minuten, um uns zu lockern und die Muskeln aufzuwecken nach dem Schlafen. Du wirst sehen, dass dir diese kurze Einheit in der Früh den richtigen Start in den Tag gibt. 

Selbst bei kurzen (aber regelmäßigen!) Trainingszeiten wirst du spüren, wie dein Körper nach und nach beweglicher und kraftvoller wird. Steigere dich langsam, aber nachhaltig, um für größere Trainingserfolge zu sorgen. Im Idealfall kombinierst du Pilates auch mit anderen Bewegungsarten, wie z.B. einer Portion Cardio-Training in Form von schwimmen, laufen, wandern oder Nordic Walking.

6. Gibt es Menschen, für die Pilates nicht geeignet ist?

Mir fällt ehrlich gesagt keine Personengruppe ein, die nicht von Pilates profitieren würde. Pilates ist sowohl für Anfänger als auch fortgeschrittene Sportlerinnen, sowie grundsätzlich für alle Menschen unterschiedlichen Alters und Fitnesslevels geeignet. Denn die Übungen lassen sich auf jeden Körper und jede Situation anpassen. Wie bereits erwähnt, verwenden wir beim Pilates Training oftmals kleine Geräte wie z.B. Theraband*, Redondo Ball* oder Pilatesring*. Übungen können damit einerseits einfacher und andererseits auch zu einer größeren Herausforderung werden – je nach dem individuellen Bedürfnis der Trainierenden.

Ältere Personen oder solche mit chronischen Erkrankungen, wie z.B. Fibromyalgie, können Pilates z.B. im Sitzen auf dem Stuhl üben. Pilates im Sitzen und im Stehen ist auch ein tolles Training für stark überwichtige Personen, um gelenkschonend zu trainieren und Gewicht zu reduzieren.

Bei Schwangerschaft eignet sich Pilates insbesondere, um Rückenschmerzen entgegenzuwirken. Nach der Geburt lässt sich Pilates als Beckenbodentraining einsetzen – was übrigens nicht nur für Mamis eine tolle Sache ist, sondern auch vielen anderen „Alltagsleiden“ wie schlechter Haltung oder Inkontinenz entgegenwirkt.  

Grundsätzlich lässt sich Pilates auf jede Person und jedes individuelle Bedürfnis anpassen, weshalb sich das Training auch für therapeutische Zwecke und für Menschen in Rehabilitation eignet.

7. Kann ich mit Pilates abnehmen bzw. Gewicht reduzieren?

Natürlich kannst du mit Pilates deinen Körper straffen, in Form bringen – und abnehmen. Durch das Training werden nicht nur der Stoffwechsel, sondern auch die Durchblutung angeregt. Ein weiterer Vorteil von Pilates ist, dass du nicht nur eine kraftvolle Muskulatur erhältst, sondern dass deine Muskeln durch verschiedene Stretching-Bewegungen auch gleichzeitig lang bleiben. Dies verleiht dir einen straffen, geschmeidigen und geformten Körper.

Während einer Pilates Einheit von 60 Minuten verbrennst du rund 300 Kalorien. Sicherlich gibt es andere Trainingsarten, bei denen du durch anstrengende und schweißtreibende Übungen rascher Kalorien verbrennst. Aber was, wenn dir das absolut keinen Spaß macht?

Um nachhaltig abzunehmen ist es deshalb wichtig, dass dir

  • das Training Freude bereitest
  • du dich regelmäßig bewegst
  • deinen Körper forderst, aber nicht überbeanspruchst (Stichwort: Achtsamkeit)

Meine Empfehlung ist deshalb: Suche dir ein Training, das dir Spaß macht. Denn das motiviert und es fällt dir so viel leichter, regelmäßig dranzubleiben. Überlege dir auch, welches Training du deinem Körper zumuten kannst und möchtest, um langfristig gesund und fit zu werden – und zu bleiben. Wenn du früher viel gelaufen bist, jetzt mittlerweile aber Knieprobleme hast, ist Jogging vielleicht nicht mehr die ideale Sportart für dich, um regelmäßig zu trainieren.

Nicht zuletzt ist auch die Wahl des Ortes relevant. Denn wenn das Fitnessstudio, der Tennisplatz oder die Schwimmhalle nicht in der Nähe deines Wohn- oder Arbeitsplatzes ist, kann es schwierig werden, sich regelmäßig zum Training zu motivieren. Hier hast du mit Pilates wiederum einen klaren Vorteil: Denn du kannst es überall üben – ob zuhause, im Hotel oder sogar in der Arbeitspause im Büro.

Zuletzt noch ein abschließender Erfolgs-Tipp: Hab Geduld mit dir selbst. Als Pilates Anfängerin wird es ein paar Trainingseinheiten dauern, bis du die Übungen richtig ausführst und die Grundlagen dahinter verstehst. Von meinen Kundinnen weiß ich, dass insbesondere das korrekte Ein- und Ausatmen oftmals für Verwirrung sorgt. Lass dich davon nicht aus der Ruhe bringen: Dies ist zu Beginn ganz normal.

Ich freue mich, dich bei deinem Start ins Pilates Training zu unterstützen. Für nachhaltige Erfolge komm in meinen wöchentlichen live Online-Pilates-Kurs oder buche dir ein Pilates Online Personal Training. Viele weitere Videos passend für Pilates Anfänger und Fortgeschrittene findest du auf meinem LiveFitAnywhere YouTube Kanal.

Ich wünsche dir viel Spaß mit deinem Pilates Übungsprogramm!

Fazit

Ich hoffe ich konnte dir mit den oben genannten Informationen einige Antworten auf Fragen geben, die häufig von Pilates Anfänger*innen gestellt werden. Das Wichtigste ist: starte einfach und lass dich auf Pilates ein. Nur wenn du das Training ausprobierst, kannst du auch für dich feststellen, ob es dir Spaß macht oder eben nicht.

Viel Freude beim Ausprobieren!

Hast du Fragen?

Du möchtest mehr wissen über meine Pilates Programme oder hast spezielle Fragen? Schreibe mir gerne ein E-Mail.

* Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links, die zum Partnerprogramm von Amazon gehören. Dabei empfehle ich nur Produkte weiter, von denen ich selbst zu 100% überzeugt bin. Solltest du etwas über diese Links kaufen, bekomme ich eine Vermittlungsprovision, natürlich ohne dass du dafür mehr bezahlen musst.

Mach mit in der Pilates Online-Kurs Community

 

Alleine zu trainieren ist nicht für jede Frau das Richtige. Gemeinsam ist das Motivationslevel höher und du verbesserst durch regelmäßiges Training nicht nur deine Fitness, sondern auch dein Wohlbefinden. 

Sei dabei in meinem Pilates Online-Kurs und trainiere flexibel mit anderen Ladies aus der ganzen Welt!

Neueste Blogartikel

Willst du noch mehr Input und Tipps für dein gesundes Leben und wie du mit Fitness nicht nur beginnst, sondern auch dranbleibst? Dann lese am besten gleich weiter.

© 2024 Kerstin Goldstein